Cover, Museum Haus Lange, Krefeld 1971

Für die Einzelausstellung wurde das Haus Lange, 1921 von Mies van der Rohe als großzügiges Einfamilienhaus gebaut, mit einer Traglufthalle aus weißem, beschichtetem Gewebe überdacht. Der hakenförmigen Anlage des Hauses entsprechend, hatte die Halbbogenhalle mit ihren runden Endstücken einen herzförmigen Grundriß und überdachte auch einen Teil des terassierten Gartens. Im Inneren bewirkte das gleichmäßig von allen Seiten durch die Hülle gefilterte Licht eine fahle Treibhausatmosphäre, in der sich nicht nur die Pflanzen des Gartens zu verändern begannen, sondern auch die Proportionen des Hauses selbst und seine Fassaden, die gänzlich entmaterialisiert nun flach erschienen.