icon/accordion-minusicon/accordionicon/closeCloseZeichenfläche 1Zeichenfläche 1icon/info blackMwnuMinus boldMinus regularPlus boldPlus regularSearch



    down
    nach unten
    nach unten

    Eröffnung am Donnerstag, 09.09.21, 18 bis 21 Uhr
    Einführungsrede von Wilhelm von Werthern, 19 Uhr
    Bis 04.11.2021 // donnerstags 15 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung
    Termin für die Katalogvorstellung wird noch bekanntgegeben.


    Das Gitter ist da, bevor etwas auf dem Blatt zu sehen ist. Es ist auf der weißen Fläche des Blattes, bevor eine Linie auf dem Papier gezogen ist. Der im rechten Winkel scharf beschnittene Papierrand begrenzt die weiße Zone, hebt sie hervor, schafft den Rahmen für ein unsichtbares Koordinatensystem.

    Die Ausstellung „On Grid“ reflektiert die Allgegenwart von Netzen und Gittern. Gitter und Netze begegnen uns in materieller und immaterieller Form, sichtbar wie unsichtbar. Ausgeschnitten und aufgeklebt stehen sie hier erhaben auf einem tragenden Untergrund. Feste Formen werden flüssig, die nasse Klebung unterwirft sie einem fortlaufenden Transformationsprozess. Die konstruktive Struktur der Gitter erscheint plötzlich fragil und anfällig für Störungen. Aus der Abweichung von Norm und Regel entwickelt sich ein unerwarteter, dynamischer Rhythmus.

    Hansjörg Schneider erweitert die Möglichkeiten des Schneidens und Reißens von Papier konsequent um neue Ausdrucksmöglichkeiten. Er setzt auf optische Gegensätze: hart/weich, starr/beweglich, grob/fein, kontrolliert/unkontrolliert. So entsteht ein Instrumentarium, welches das Material bis an die Grenze seiner Belastung führt und auf diese Weise sein Potential sichtbar macht. Der freie, zugleich forschende Umgang mit dem Stoff Papier aktualisiert das Medium Papierschnitt und führt es aus seiner beschaulichen Nische heraus.

    Abbildung: On Grid I, 2020, Papierschnitt, Collage, Tusche, 260 x 210 cm
    Installationsfotos: Marcus Schneider

    Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

    Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.