down
nach unten
nach unten

HAUS-RUCKER-CO // Berge
Berge in der Stadt
Zeichnungen 1973 – 1974

In einer Reihe von Projektzeichnungen wurde das Thema aufgegriffen, der gebauten städtischen Masse besonders geformte Masse natürlicher Landschaft gegenüberzustellen. Ausgeprägte Berge und Bergspitzen hielten als Rekonstruktionen und Bilder in natürlicher Größe Einzug in Straßen und Plätze, standen dort in ihrer natürlichen Eigenwilligkeit der künstlich geschaffenen gleichwertig gegenüber. Die Berge als der Inbegriff des Ewigen und Unverrückbaren waren beweglich geworden und die vermeintlich wegräumbaren Baulichkeiten in die Rolle der Berge getreten. Stürzen Berge, so stürzt auch die Wahrnehmung, die sie als Fixpunkte einer dauerhaften Ordnung hatte.