VORTRAG IN GRAZ - 17.11.2016


»It´s Baukunst«
In Baukunst schwingt die unauflösbare Verbindung zweier Bedeutungen, der Kunstfertigkeit des Bauens und der Kunst. Eine schöne Unschärfe, die alle Türen öffnet, das Hergebrachte weiter zu bringen. Das Alte mit dem Neuen zu umarmen.
Wie sagte Laurids neulich? » Laßt uns ... mit dem Repertoire arbeiten, das wir ... ungeniert verwenden dürfen: mit allem, was von der Antike bis zur Modernen brauchbar ist.«
Ein exemplarisches Statement auch für den Umgang mit den kulturellen Techniken von Haus-Rucker-Co bis zur O&O Baukunst

Ein Vortrag anhand ausgesuchter Projekte